Leckageortung von Druckluft

Messgeräte zur Lecksuche und -berechnung

Ist Ihnen bewusst, dass Leckagen die Energiekosten in der Produktion in die Höhe treiben? Undichtigkeiten bleiben jedoch oft lange Zeit unentdeckt, da sie unsichtbar sind und keine Geräusche verursachen. Solche unentdeckten Lecks werden zu echten Kostentreibern. Das Erkennen hilft, Geld zu sparen.

UltraCam Leckortungsgerät LD 500
Leckortungsgeräte LD 500 UltraCam Ultraschallkamera UltraCam LD 500/510 Die UltraCam LD 500/510 nutzt 30 MEMS Mikrofone zur Berechnung und Visualisierung des Ultraschallbildes. Zusätzlich macht das Gerät unhörbaren Ultraschall hörbar, auch in lauten Umgebungen während der Produktion. zeigt Ihnen auf dem Bildschirm wo sich die Leckage befindet Lecksuche während der Produktion ohne Unterbrechung des Anlagenbetriebs möglich sehr intuitiv und keine Schulung erforderlich! 5 LED's und Umgebungslichtsensor für intelligente Beleuchtung in dunklen Umgebungen Funktion zur Abschätzung von Leckagen (l/min oder cfm) und (Kosten pro Jahr) Laufzeit von 7 Stunden Die leichteste akustische Kamera auf dem Markt mit 600 g kann an bestehende LD 500/ LD 510 angeschlossen werden

Netto 5.553,00 € 4.498,20 €*
UltraCam Leckortungsgerät LD 510
Leckortungsgeräte LD 510 UltraCam Display und funktion im detail UltraCam LD 500/510 Die UltraCam LD 500/510 nutzt 30 MEMS Mikrofone zur Berechnung und Visualisierung des Ultraschallbildes. Zusätzlich macht das Gerät unhörbaren Ultraschall hörbar Vorteil gegenüber den klassischen Lecksuchgeräten: Optische Darstellung der Leckage im Live-Bild auch in lauten Umgebungen während der Produktion Zur Bestimmung der Leckagerate zielt der Anwender mit dem Laser direkt auf die Leckage. Leckage, Laser und roter Kreis müssen im Bild übereinander liegen. So werdendie Leckagerate in l/min oder cfm und die Kosten in €/Jahr exakt ermittelt. Der Abstand wird automatisch gemessen.

Netto 5.845,00 € 6.955,55 €*
Leckortungsgerät LD 510
Leckortungsgeräte LD 510 Leckortungsgerät mit Kamera - Zeigt Leckagerate in l/min Die neuen Leckortungsgeräte LD 500/LD 510 mit integrierter Kamera und Funktionen zur Leckagemessung und Leckageberechnung sind die idealen mobilen Messgeräte für den täglichen Einsatz. Mit der fortschrittlichen Sensorik können selbst kleinste Leckagen (0,1 l/min, entspricht ca. 1 € p.a.) auf große Entfernungen kinderleicht in einem Arbeitsschritt geortet, gemessen und dokumentiert werden. Beschreibung Bestell Nr. Set LD 510 bestehend aus: 0601 0106 LD 510 Leckagesuchgerät inkl. Schalltrichter, mit integrierter Kamera und zusätzlichem Eingang für externe Sensoren, 100 Leak Tags zur Kennzeichnung der Leckagen vor Ort 0560 0106 Integrierte Laser-Abstandsmessung Z554 5000 Transportkoffer 0554 0106 Schalldichter Kopfhörer 0554 0104 Richtrohr mit Richtspitze 0530 0104 Steckernetzteil 0554 0009 Spiralkabel zum Anschluss des Ultraschallsensors, Länge 2m (ausgezogen) 020001402 Holster mit Umhängegurt für LD 500/510 020001795 Vorteile des Leckortungsgeräts LD 500/LD 510 Bestimmen Sie Ihre Leckage (l/min) sowie das Einsparpotential (€/Jahr) Finden Sie kleinste Leckagen auch in großen Entfernungen Auto level: Passt die Empfindlichkeit automatisch der Umgebung an und blendet die Umgebungsgeräusche zuverlässig aus Machen Sie Bilder von Ihren Leckagen Beschreiben Sie die Leckage und notwendige Wartungsarbeiten Übertragen Sie die Leckagedaten via USB auf Ihren PC Erstellen Sie einen Report gemäß ISO 50001 9 Stunden Dauerbetrieb möglich   Mit einem Lecksuchgerät kann Druckluft auf verschiedene Arten gemessen werden:Leckerkennung: Die Hauptfunktion eines Leckdetektors besteht darin, Lecks in einem Druckluftsystem zu identifizieren und zu lokalisieren. Durch die Verwendung des Detektors zum Scannen des Systems können Bediener Bereiche lokalisieren, in denen Luft austritt, und die Größe und Schwere der Lecks quantifizieren. Diese Messung kann dabei helfen, Reparaturen und Wartungsarbeiten zu priorisieren, um Energieverluste zu minimieren und die Systemeffizienz zu verbessern. Druckabfallmessung: Ein Leckdetektor kann auch zur Messung von Druckverlusten im Druckluftsystem verwendet werden. Durch den Vergleich der Druckmesswerte an verschiedenen Punkten im System können Betreiber Bereiche identifizieren, in denen Lecks Druckverluste verursachen und die Gesamtleistung beeinträchtigen. Diese Messung kann dabei helfen, die Wirksamkeit von Leckreparaturen zu beurteilen und die Systemintegrität zu überprüfen. Berechnung der Luftströmungsrate: Einige fortschrittliche Leckdetektoren verfügen möglicherweise über die Fähigkeit, die Strömungsrate der aus Lecks im System entweichenden Luft zu berechnen. Durch die Messung der Luftleckrate können Betreiber das Volumen der durch Lecks verschwendeten Druckluft abschätzen und die damit verbundenen Energiekosten quantifizieren. Diese Messung kann dazu beitragen, Investitionen in Leckerkennungs- und Reparaturinitiativen zu rechtfertigen, indem sie potenzielle Einsparungen aufzeigt. Insgesamt kann der Einsatz eines Leckdetektors zur Messung von Druckluft wertvolle Erkenntnisse über die Leistung und Effizienz des Systems liefern. Durch die Quantifizierung von Lecks, Druckabfällen und Luftdurchflussraten können Betreiber fundierte Entscheidungen zur Optimierung ihrer Druckluftsysteme, zur Reduzierung des Energieverbrauchs und zur Verbesserung der Gesamtproduktivität treffen.

Netto 4.462,00 € 5.309,78 €*
Leckortungsgeräte LD 500
Leckortungsgeräte LD 500 Leckortungsgerät mit Kamera - Zeigt Leckagerate in l/min Die neuen Leckortungsgeräte LD 500/LD 510 mit integrierter Kamera und Funktionen zur Leckagemessung und Leckageberechnung sind die idealen mobilen Messgeräte für den täglichen Einsatz. Mit der fortschrittlichen Sensorik können selbst kleinste Leckagen (0,1 l/min, entspricht ca. 1 € p.a.) auf große Entfernungen kinderleicht in einem Arbeitsschritt geortet, gemessen und dokumentiert werden. Vorteile des Leckortungsgeräts LD 500/LD 510 Bestimmen Sie Ihre Leckage (l/min) sowie das Einsparpotential (€/Jahr) Finden Sie kleinste Leckagen auch in großen Entfernungen Auto level: Passt die Empfindlichkeit automatisch der Umgebung an und blendet die Umgebungsgeräusche zuverlässig aus Machen Sie Bilder von Ihren Leckagen Beschreiben Sie die Leckage und notwendige Wartungsarbeiten Übertragen Sie die Leckagedaten via USB auf Ihren PC Erstellen Sie einen Report gemäß ISO 50001 9 Stunden Dauerbetrieb möglich Verwendungszweck Der LD 500 ist ein Lecksuchgerät zur schnellen und zuverlässigen Lecksuche in/an Druckluftsystemen.Der Lecksucher LD500 wertet die durch die Leckage erzeugten Ultraschallwellen anhand von Abstand und Druck aus.Es ist ausschließlich für den hier beschriebenen Verwendungszweck konzipiert und gebaut und darf nur für diesen Zweck verwendet werden.Der Benutzer muss prüfen, ob das Gerät für den vorgesehenen Verwendungszweck geeignet ist. Die in diesem Datenblatt aufgeführten technischen Daten sind verbindlich.Eine unsachgemäße Handhabung oder ein Betrieb außerhalb der technischen Spezifikationen ist nicht gestattet. Ansprüche jeglicher Art auf Schadensersatz wegen unsachgemäßer Verwendung sind ausgeschlossen. Ein Leckdetektor kann die Temperatur der Druckluft indirekt beeinflussen, indem er die Gesamteffizienz und Leistung des Druckluftsystems beeinträchtigt. Hier ist wie:Energieverlust: Lecks in einem Druckluftsystem können zu Energieverlusten führen, da der Kompressor mehr arbeiten muss, um das gewünschte Druckniveau aufrechtzuerhalten. Diese erhöhte Arbeitsbelastung kann zu einem höheren Energieverbrauch führen und wiederum mehr Wärme im Kompressor und im Druckluftsystem erzeugen. Erhöhte Wärmeerzeugung: Da der Kompressor härter arbeitet, um Lecks auszugleichen, erzeugt er während des Kompressionsprozesses mehr Wärme. Diese zusätzliche Wärme kann die Temperatur der Druckluft erhöhen, während sie sich durch das System bewegt, was möglicherweise Auswirkungen auf nachgeschaltete Geräte oder Prozesse hat, die auf kühlere Luft angewiesen sind. Ineffiziente Kühlung: Lecks können auch die Kühlmechanismen innerhalb des Druckluftsystems stören, wie z. B. Nachkühler oder Zwischenkühler, die der Druckluft Wärme entziehen sollen. Wenn Undichtigkeiten vorhanden sind, funktionieren diese Kühlsysteme möglicherweise nicht optimal, was zu höheren Drucklufttemperaturen führt. Reduzierte Effizienz: Lecks können zu Druckabfällen im System führen, sodass der Kompressor länger oder häufiger laufen muss, um das gewünschte Druckniveau aufrechtzuerhalten. Diese längere Betriebszeit kann zu einer höheren Wärmeerzeugung beitragen und sich letztendlich auf die Gesamteffizienz des Druckluftsystems auswirken. Durch den Einsatz eines Leckdetektors zur Identifizierung und Behebung von Lecks im Druckluftsystem können Betreiber dazu beitragen, Energieverluste zu minimieren, die Wärmeerzeugung zu reduzieren und die Leistung des Systems zu optimieren. Dieser proaktive Ansatz kann dazu beitragen, die Temperatur der Druckluft innerhalb akzeptabler Grenzen zu halten und sicherzustellen, dass nachgeschaltete Geräte und Prozesse die für eine optimale Leistung erforderliche Luftqualität erhalten.

Netto 4.170,00 € 4.498,20 €*

Leckageortung Funktionsprinzip:
Undichtigkeiten sind Stellen im Druckluftsystem, an denen Luft entweichen kann. Da dies zu einem Druckabfall führt, wird mehr Energie benötigt, um den Druck in Ihrem System auf dem erforderlichen Niveau zu halten. Undichtigkeiten treten in der Regel in auf Leitungen, Anschlüsse, Wartungskomponenten und Schnellkupplungen weit vom Kompressor entfernt.