Boosterkompressor, KOMPBERG® BKB

Boosterkompressor 22 KW (KOMPBERG® BKB)

Boosterkompressor Beschreibung 
Der Kompressor ist nur zum Komprimieren von Luft bestimmt. Die Verwendung zur Komprimierung anderer Gase bedarf der vorherigen Vereinbarung mit dem Maschinenhersteller oder -verkäufer. Eine solche Vereinbarung muss schriftlich erfolgen. Der Kompressor darf nur für den angegebenen Zweck verwendet werden.
Spitze
KOMPBERG®️ BKB22 Boosterkompressoren
Boosterkompressoren KOMPBERG®️ BKB Beschreibung Der Kompressor ist nur zum Komprimieren von Luft bestimmt. Die Verwendung zur Komprimierung anderer Gase bedarf der vorherigen Vereinbarung mit dem Maschinenhersteller oder -verkäufer. Eine solche Vereinbarung muss schriftlich erfolgen. Der Kompressor darf nur für den angegebenen Zweck verwendet werden. Boosterkompressoren KOMPBERG®️ BKB Technische Beschreibung Anwendungen Die Booster-Kompressoren der KOMPBERG®️-Serie sind zur Erhöhung des Luftdrucks von 1,0 bis 1,3 MPa (KOMPBERG BKB22) auf der Saugseite auf 2,5 bis 4,0 MPa auf der Druckseite vorgesehen. Der Booster ist mit einem Ölfilter und einem Endkühler ausgestattet. Hauptbestandteile Der Booster-Kompressor besteht aus einem Ölkolbenkompressor mit "V" -Zylinderanordnung im 90 ° -Winkel. Der Kompressor wird von einem Elektromotor mit Riemengetriebe angetrieben. Ein gemeinsamer Rahmen unterstützt den Kompressor, den Motor und den Luftkühler mit Lüftern und Filtern. Der Kompressor Es ist ein einstufiger, einseitiger Zwei-Zylinder-Kompressor mit einer "V" -Zylinderkonfiguration und einem Gabelungswinkel von 90. Ein Kompressorwagen mit Tunnelstruktur wird aus Gusseisen hergestellt. Der untere Teil des Kurbelgehäuses ist gleichzeitig eine Ölwanne, in der der Ölsaugfilter montiert ist. Der Ölfilter ist an der Ölpumpe montiert. Zwei Zylinder mit Arbeitsventilen sind am Kurbelgehäuse des Kompressors angebracht. Die Arbeitsventile werden mit Stellschrauben durch spezielle Druckhülsen gegen die Kopfköpfe gedrückt. Um eine effizientere Wärmeableitung zu gewährleisten, sind die Zylinder und Köpfe entsprechend gerippt. Die Kurbelwelle aus Sphäroguss mit erhöhter Schlagzähigkeit wird von zwei Wälzlagern getragen. Einerseits hat die Kurbelwelle eine konische Spitze zum Aufnehmen der Riemenscheibe, während eine zahnradgetriebene Ölpumpe vom anderen Ende der Welle angetrieben wird. Auf der oberflächengehärteten Kurbelwelle sind zwei Pleuel mit zweiteiligen dünnwandigen Buchsen montiert. Beide Zylinder am Einlass sind über einen gemeinsamen Ansaugkrümmer und am Auslass über einen Luftkühler miteinander verbunden. Elektromotor Der Booster-Kompressor wird von einem Käfig-Wechselstrom-Elektromotor angetrieben. Der Motor ist für einen intermittierenden Betrieb mit maximal 20 Starts pro Stunde ausgelegt. Der Kompressor wird vom Motor über ein Riemengetriebe angetrieben. Kühler beenden Der Kühler der KOMPBERG-Booster besteht aus vertikalen Stahlrippenrohren, die an den Enden mit horizontalen Kollektoren verbunden sind. Der Kühler hat eine Schweißkonstruktion. In den oberen Kühlerkollektoren sind Ventile zum Ablassen von Kondensat und ein Entlastungsmagnetventil vorgesehen. Die Luftzirkulation in beiden Lösungen wird durch einen von einem Elektromotor angetriebenen Lüfter erzwungen. Rahmen für Booster-Kompressor Der KOMPBERG®️ BKB22 Booster-Rahmen, auf dem Motor und Kompressor gelagert sind, besteht aus einer Platte und sitzt auf vier Stoßdämpfern.

Netto 14.290,00 € 17.005,10 €*
KOMPBERG®️ BKB22 TWIN Boosterkompressoren
Boosterkompressoren 22 TWIN Beschreibung Der Kompressor ist nur zum Komprimieren von Luft bestimmt. Die Verwendung zur Komprimierung anderer Gase bedarf der vorherigen Vereinbarung mit dem Maschinenhersteller oder -verkäufer. Eine solche Vereinbarung muss schriftlich erfolgen. Der Kompressor darf nur für den angegebenen Zweck verwendet werden. Boosterkompressoren 22 TWIN Technische Beschreibung Anwendungen Die Booster-Kompressoren der KOMPBERG®️-Serie sind zur Erhöhung des Luftdrucks von 1,0 bis 1,3 MPa (KOMPBERG®️ BKB22 TWIN) auf der Saugseite auf 2,5 bis 4,0 MPa auf der Druckseite vorgesehen. Der Booster ist mit einem Ölfilter und einem Endkühler ausgestattet. Hauptbestandteile Der Booster-Kompressor besteht aus einem Ölkolbenkompressor mit "V" -Zylinderanordnung im 90 ° -Winkel. Der Kompressor wird von einem Elektromotor mit Riemengetriebe angetrieben. Ein gemeinsamer Rahmen unterstützt den Kompressor, den Motor und den Luftkühler mit Lüftern und Filtern. Der Kompressor Es handelt sich um einen einstufigen Kompressor mit zwei einseitig wirkenden Zylindern und einer "V" -Zylinderanordnung im 90 ° -Winkel. Der Kompressor hat ein getuntes Kurbelgehäuse aus Eisenguss. Der Kurbelgehäuseboden dient gleichzeitig als Ölwanne mit eingebautem Ölsaugfilter. Der Ölfilter ist in der Ölpumpe eingebaut. Am Kurbelgehäuse sind zwei Zylinder mit Ventilen montiert. Die Ventile werden mit Einstellschrauben durch spezielle Druckhülsen in ihren Sitzen im Kopf gehalten. Die Zylinder haben spezielle Rippen, um eine effiziente Wärmeabfuhr zu gewährleisten. Die aus schlagfestem Stahl geschmiedete Kurbelwelle ist auf zwei Wälzlagern gelagert. Auf der einen Seite ist die Kurbelwelle mit einem Kegelende für die Montage der Riemenscheibe versehen, während das andere Ende die Ölzahnradpumpe antreibt. Auf einem hautgehärteten Kurbelzapfen der Welle sind zwei Pleuel mit dünnwandigen doppelt geteilten Lagerbuchsen gelagert. Der Kompressor enthält keine separaten Köpfe, da Zylinder und Kopf aus einkomponentigem Eisenguss bestehen. Beide Zylinder sind eingangsseitig mit einem gemeinsamen Saugkollektor und ausgangsseitig mit dem Luftseitenkühler verbunden. Elektromotor Der Booster-Kompressor wird von einem Käfig-Wechselstrom-Elektromotor angetrieben. Der Motor ist für einen intermittierenden Betrieb mit maximal 20 Starts pro Stunde ausgelegt. Der Kompressor wird vom Motor über ein Riemengetriebe angetrieben. Kühler beenden Der Kühler der KOMPBERG®️-Booster besteht aus vertikalen Stahlrippenrohren, die an den Enden mit horizontalen Kollektoren verbunden sind. Der Kühler hat eine Schweißkonstruktion. In den oberen Kühlerkollektoren sind Ventile zum Ablassen von Kondensat und ein Entlastungsmagnetventil vorgesehen. Die Luftzirkulation in beiden Lösungen wird durch einen von einem Elektromotor angetriebenen Lüfter erzwungen. Rahmen für Booster-Kompressor Der KOMPBERG®️ BKB22 TWIN Booster-Rahmen, auf dem Motor und Kompressor gelagert sind, besteht aus einer Platte und sitzt auf vier Stoßdämpfern.

Netto 27.340,00 € 32.534,60 €*

Technische Daten Boosterkompressor KOMPBERG® BKB

 
Modell Kapazität [m3/h]
Saugdruck
Druckluftanschluss Elektrische
Energie
Verdichterdrehzahl Abmessungen Gewicht
10 bar 13 bar   [kW] [Rpm] [mm] [kg]
BKB 22 300 330 G 3/4 22 900 1335 x 875 x 850 495
BKB 22 Twin 600 - G 1 1/4 2 x 22 900 1607x851x1955
278x500x1600
1208
  
Während des Betriebs des Kompressors:
  • Beachten Sie die Anweisungen im Handbuch und im Garantiebuch.
  • Technische und betriebliche Überprüfungen sollten vom Hersteller oder autorisierten Service unter Verwendung der Teile und Verbrauchsmaterialien des Herstellers durchgeführt werden.
  • Verwenden Sie während der Garantiezeit nur Teile und Verbrauchsmaterialien des Herstellers.
Grundvoraussetzungen für den sicheren Transport und die Positionierung der Booster
Zusätzlich zu den allgemeinen Vorschriften für Arbeitsschutz und technische Überwachung sind folgende Regeln zu beachten:
  • Verwenden Sie zum Heben des Kompressors nur H & S-konforme und von der Technischen Aufsicht zugelassene Hebezeuge. Fixieren Sie alle rotierenden oder losen Teile der Maschine, bevor Sie sie anheben. Es ist strengstens untersagt, sich im Gefahrenbereich des Aufzugs aufzuhalten. Die Maschinenbewegung kann nur innerhalb der geltenden Grenzen beschleunigt oder verlangsamt werden.
  • Der Kompressor wird auf Holzpaletten transportiert, die während des Transports gegen Bewegung gesichert sein sollen. Befestigen Sie den Kompressorrahmen mit Ladegurten an geeigneten Haltern auf der Fahrzeugplattform, um ein Verrutschen oder Umkippen zu verhindern.
  • Alle Schraub- und Rohrverbindungen sollten eine geeignete Größe haben und für einen bestimmten Betriebsdruck ausgelegt sein.
  • Der Kompressor ist nicht für den Betrieb im Freien ausgelegt.
  • Der Kompressor sollte in einem geschlossenen Raum an kühler und sauberer Umgebungsluft installiert werden. Blockieren Sie niemals den Luftstrom zum und vom Raum. Stellen Sie einen ausreichenden Kühlluftstrom sicher und saugen Sie erwärmte Luft aus dem Raum ab.
  • Die angesaugte Luft sollte keine Dämpfe oder brennbaren Gase enthalten, z. Farbverdünner, die einen inneren Brand verursachen können.
  • In der Nähe des Lufteinlasses dürfen sich keine Gegenstände befinden, die mit einem Luftstrahl angesaugt werden könnten.
  • Die Druckleitung, die den Kompressor mit der Druckluftleitung verbindet, sollte eine freie Ausdehnung aufgrund der erzeugten Wärme ermöglichen. Es darf keine heißen Gegenstände oder brennbaren Materialien berühren.